Herzlich Willkommen auf www.Ruhrpott-Fighters.de
   
     Microsoft: Internet Explorer 8 Final Release!
Autor: LuCk3r
Datum: 27.03.09 23:58 Uhr
 
Microsoft hat den Internet Explorer 8 nach rund zwei Jahren Entwicklungszeit fertig gestellt. Mit der neuen Ausgabe seines Browsers will der Softwarekonzern den in den letzten Jahren an die Konkurrenz verlorenen Boden wieder gut machen. Dazu setzt das Unternehmen auf eine Reihe neuer Funktionen und die ├ťberarbeitung der bereits bekannten F├Ąhigkeiten des Internet Explorer.

Die wahrscheinlich gr├Â├čte Neuerung ist der Versuch Microsoft, die h├Âchst m├Âgliche Kompatibilit├Ąt zu aktuellen Webstandards zu gew├Ąhrleisten. Eigentlich sollte dazu ein spezieller Standards-Modus Einzug halten, der nach einiger Kritik jedoch zur Werkseinstellung gemacht wurde. Auf diese Weise soll sichergestellt werden, dass auch die noch immer ├╝berwiegende Zahl der Internet-Nutzer alle Webseiten im Internet Explorer 8 so angezeigt bekommt, wie es bei den Alternativen ├╝blich ist.

Internet Explorer 8 Logo

Die neuen Funktionen des Internet Explorer 8 sollen den Anwendern insgesamt ihr Online-Leben leichter machen. Dabei geht es vor allem um eine Verk├╝rzung der bisher n├Âtigen Wege zum Abruf von Informationen. Neben einigen exklusiven Funktionen, die bei anderen Browsern bisher nicht geboten werden, setzt Microsoft auch auf die Adaption und Weiterentwicklung von Ideen, die zum Beispiel der freie Browser Firefox in den letzten Jahren massentauglich gemacht hat.

Im Folgenden wollen wir nun auf die wichtigsten Neuerungen eingehen. Dazu werden wir die neu ├╝berarbeitete und kr├Ąftig erweiterte Adressleiste des Internet Explorer 8 ebenso n├Ąher erl├Ąutern wie die neuen Funktionen "Web-Slices" und "Accelerators". Zu guter letzt wollen wir auch darauf eingehen, ob Microsoft mit seinen Bem├╝hungen, den Internet Explorer f├╝r die Zukunft fit zu machen, tats├Ąchlich gegen die wachsende Konkurrenz ankommen kann.
Microsoft hat den Internet Explorer 8 nach rund zwei Jahren Entwicklungszeit fertig gestellt. Mit der neuen Ausgabe seines Browsers will der Softwarekonzern den in den letzten Jahren an die Konkurrenz verlorenen Boden wieder gut machen. Dazu setzt das Unternehmen auf eine Reihe neuer Funktionen und die ├ťberarbeitung der bereits bekannten F├Ąhigkeiten des Internet Explorer.

Die wahrscheinlich gr├Â├čte Neuerung ist der Versuch Microsoft, die h├Âchst m├Âgliche Kompatibilit├Ąt zu aktuellen Webstandards zu gew├Ąhrleisten. Eigentlich sollte dazu ein spezieller Standards-Modus Einzug halten, der nach einiger Kritik jedoch zur Werkseinstellung gemacht wurde. Auf diese Weise soll sichergestellt werden, dass auch die noch immer ├╝berwiegende Zahl der Internet-Nutzer alle Webseiten im Internet Explorer 8 so angezeigt bekommt, wie es bei den Alternativen ├╝blich ist. Alles weiteren Informationen findet Ihr unter Complete (Klapptext)!
1115 Kommentare [11524 Hits]
 
     Microsoft ├Ąndert Benutzerkontensteuerung in Windows 7 erneut
Autor: LuCk3r
Datum: 07.02.09 13:43 Uhr
 
Nachdem Microsoft in den letzten Tagen verst├Ąrkt Kritik an der neuen Benutzerkontensteuerung von Windows 7 ertragen musste, entschied sich der Konzern dazu dem Druck nachzugeben und seine Haltung bez├╝glich der UAC noch einmal zu ├╝berdenken.
Windows 7: Neues Update f├╝r die UAC
 
Windows 7: Neues Update f├╝r die UAC [Quelle: siehe Bildergalerie]
Microsoft versuchte den Umgang mit der Benutzerkontensteuerung, die in Windows Vista so manchem die Nerven geraubt hat, zu vereinfachen. So l├Ąsst sich diese in Windows 7 ├╝ber einen Schieberegler einstellen. Doch genau in diesem Punkt sehen einige Anwender eine gro├če Sicherheitsl├╝cke. Denn ihrer Meinung nach w├Ąre es Schadsoftware somit m├Âglich die Benutzerkontensteuerung auf den niedrigsten Wert zu stellen und somit ins System einzudringen, ohne dass der Anwender etwas davon mitbekommt.

Beharrte Microsoft bisher darauf, dass die ├änderungen an der Benutzerkontensteuerung keine Schwachstelle, sondern eine Designentscheidung darstellen, hat der Konzern dem Druck von au├čen jetzt nachgegeben. So geht aus einem Bericht des Nachrichtendienstes Golem.de hervor, dass ├änderungen an der UAC ab dem Release Candidate von Windows 7 explizit vom Nutzer best├Ątigt werden m├╝ssen.
1650 Kommentare [12632 Hits]
 
     BF 1943
Autor: Eiermann
Datum: 07.02.09 12:48 Uhr
 
Ger├╝cht best├Ątigt: Battlefield 1943 kommt auch f├╝r den PC + Trailer in HD
Der erste Screenshot zu Battlefield 1943 - noch einen gibt's in unserer Galerie.
Der erste Screenshot zu Battlefield 1943 - noch einen gibt's in unserer Galerie.
Die Ger├╝chte von heute Morgen best├Ątigte EA Dice jetzt via Pressemitteilung. Bereits im Sommer soll Battlefield 1943 auf den Markt kommen. Und das besondere Bonbon: Es kommt sowohl f├╝r die Xbox 360, die┬áPS3 als auch f├╝r den PC. F├╝r alle Plattformen jedoch lediglich als Download-Version. Eine ├╝bliche Boxed-Version scheint nicht geplant.

Battlefield 1943 setzt auf dieselbe Engine wie das ebenfalls heute angek├╝ndigte Battlefield: Bad Company 2 - sie h├Ârt auf den Namen Frostbite. Das Spiel bietet Multiplayer-Schlachten f├╝r bis zu 24 Spielern in drei klassischen und tropischen Locations - Wake Island, Guadalcanal und Iwo Jima.

Battlefield 1943 wird vom 6. bis 8. Februar offiziell auf der Comic Con in New York enth├╝llt.
1489 Kommentare [11463 Hits]
 
     G├╝nstige X58-Platine von MSI
Autor: LuCk3r
Datum: 02.02.09 12:55 Uhr
 

MSI stellt eine g├╝nstige Core i7-Platine f├╝r 190 Euro vor. Das Board ist mit Intels X58-Chipsatz versehen und tr├Ągt die Modellbezeichnung X58 Pro.


MSI X58 ProMSI X58 ProAusgestattet ist das X58 Pro-Board mit einem Gigabit-LAN-Anschluss und drei PCI-Express x16-Steckpl├Ątzen, wobei zwei Slots mit 16 Lanes und einer mit 4 Lanes elektrisch verbunden sind. F├╝r die Laufwerke stehen sieben SATA300- und eine eSATA-Schnittstelle zur Verf├╝gung. Wie schon von einigen fr├╝heren Modellen gewohnt, ist die Platine mit einem Power-, Reset- und CMOS-Clear-Taster ausgestattet. Ein 8-Kanal-Audiochip geh├Ârt zum Standard.

Die sechs Speichersteckpl├Ątze nehmen laut MSI insgesamt bis zu 24 GByte aufnehmen. Es lassen sich DDR3-1066 und 1333 Module einsetzen.

11786 Kommentare [54734 Hits]
 
     Catalyst 9.1 ist da
Autor: LuCk3r
Datum: 02.02.09 12:55 Uhr
 

Mit Versp├Ątung hat ATi sein Catalyst-Treiberpaket in Version 9.1 ver├Âffentlicht. Ein Fehler in der Vorversion soll aber immer noch enthalten sein.

Wie gehabt eignet sich der Treibersatz f├╝r alle Radeon-HD- und -X-Modelle, die All-In-Wonder-Karten und die Theater-650-Karte. ATi hat einige Verbesserungen vorgenommen. Unter Windows XP beispielsweise wurde ein Fehler behoben, bei dem das Catalyst Control Center in die Grundeinstellung zur├╝cksetzt wird, wenn die Multidesktop-Funktion aktiviert ist. Bugfixing auch unter Windows Vista: Beim Ansehen einer DVD mit Picture-In-Picture-Funktion unter PowerCinema oder PowerDVD st├╝rzte in seltenen F├Ąllen das System ab.

Ein Fehler wurde jedoch nicht behoben: Wie diverse Gaming-Sites berichten, gibt es unter Crysis (Warhead) und Stalker Clear Sky noch immer keine anisotrope Filterung. Bereits ATis Hotfix f├╝r Catalyst 8.12 wies den Fehler auf: Zun├Ąchst fiel unter diesen Spielen ein deutlicher Performance-Schub auf, die h├Âheren Frame-Raten kommen jedoch nur durch das Fehlen der Texturfilter zustande. Wer also mit einer ATi-Karte beispielsweise Warhead spielt, sollte vorerst den urspr├╝nglichen Catalyst-8.12-Treiber behalten.

2777 Kommentare [15574 Hits]
 
 
«  1 2 3 »
Keine Umfrage eingetragen